28. Januar 2011

Tada - da ist sie...

... meine erste "Auftragstorte"!! :D
Der Papa von meiner Freundin feierte seinen Geburtstag. Und ich durfte eine Torte dazu backen.
Drunter ist eine Oma Buchholtz Sachertorte. Diese kann man super vorbereiten, da sie auch ein paar Tage durchziehen soll! Den Fondant habe ich auch dieses Mal wieder mit ein wenig Marzipan gemischt. Jetzt bin ich mal gespannt ob sie denn auch geschmeckt hat!?!

Mal von oben


Der Papa liest und schreibt vor allem gerne Bücher und hält noch Vorträge in PP. Seine Lieblingsblumen, die Hyazinthen, konnte ich leider noch nicht modellieren. ;) Auf dem weißen Schild stand dann noch "Alles Liebe und Gute" drauf.
Ach, beim Fotografieren wollte erstmal meine Kamera nicht so wie ich will. Irgendwie wollte sie nicht wirklich Scharfstellen! Blödes Ding!
PS: Der Papa hat mich heute (Montag) nochmal angerufen und sich bedankt! :D Wie schön, geschmeckt hat es ihnen sehr und gefallen auch! Juhu!!

20. Januar 2011

Spielkreis - Danke Torte

Zu den kleinen Muffins musste natürlich auch noch ein Dankeschön an die Betreuerin des Spielkreises her. Was liegt da näher, als eine kleine Danke-Torte zu backen.

Drunter war wieder eine Milchmädchentorte gefüllt mit Schokosahne.
Da Sarah ja in der Wolkengruppe war, habe ich ein paar Wolken aus blauer Blütenpaste ausgeschnitten und nach dem Trocknen die Namen der Spielkreiskinder draufgeschrieben.
Und statt einem Blumenstrauß gabs Hortensien aus Zucker! :D
Den Fondant habe ich ein wenig mit Marzipan verknetet. Das gibt einen leckeren Marzipangeschmack und es lässt sich super verarbeiten.
Die Deko hängt nun auch schön an der Wand im Spielkreis, hehe!

19. Januar 2011

Muffins im Becher

Jaaaa, ich durfte diese Woche wieder backen!

Der Anlass war, dass meine Tochter nun vom Spielkreis verabschiedet wurde.
Also mussten zuerst ein paar Muffins im Waffelbecher für die Kleinen her. Diese Waffelbecher nimmt man normalerweise für Eis oder Eierlikör, doch ich habe sie mal umfunktioniert. Gesehen habe ich diese Idee auf einem anderem Blog und nun konnte ich es endlich ausprobieren! :D
Gebacken habe ich dann diesen Schoko-Muffin-Teig.

 Rezept Schoko Muffins

275g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
3 EL Kakaopulver
1 Ei
130g Zucker
80ml Öl
300ml Buttermilch (ich nehme immer Milch)

Den Backofen auf 180°C vorheizen. 
Mehl mit Backpulver, Natron und Kakaopulver mischen. Ei verquirlen, Zucker, Öl und Milch dann dazu geben. Die Mehlmischung zufügen und kurz unterrühren. Das Ganze dann ca. 20 Minuten backen.
Ich habe für 12 "Waffelbechermuffins" ca. 1/4 der Menge gebraucht.


Vor dem Backen
Nun müssen die Becher gefüllt werden. Nur nicht zuviel, sonst laufen sie über. :D

Nach dem Auskühlen können sie nun verziert werden. Ich habe mich wieder für Royal Icing entschieden und bunten Crispies und Zuckerperlen! Voilà da sind sie nun. 

Sehen doch ganz lecker aus, oder

So, nun ab in den Mund
Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen! :)

16. Januar 2011

Führerscheintörtchen

Zur Geburtstagstorte gab es gestern noch ein kleines Törtchen dazu!


Meine Nichte hatte diese Woche ihre Führerscheinprüfung bestanden und darf nun durch die Gegend düsen!
Also musste dazu natürlich ein kleiner Kuchen dazu her.
Das Auto hatte ich schon vorher fertig gestellt und wartete nun auf seine Abreise! :) Das Stopschild habe ich dann aus Blütenpaste modelliert. Nur was mache ich??? Vergesse das Schild dann zuhause? Mannoman!
Gebacken hatte ich einen Biskuitboden in einer kleinen Kinderspringbackform und dann mit Quarksahne und Kiwi gefüllt!


Geburtstagstorte

So, endlich kann ich meine neueste Torte vorstellen. Da ist sie -->


Diese Torte war zum Geburtstag meiner Nichte! Ich habe extra gefragt ob ich eine machen darf. :)
Ich habe mich für eine Milchmädchentorte entschieden gefüllt mit Himbeersahne. Das Rezept habe ich aus dem  Torten Talk Forum.

Rezept Milchmädchentorte

 Für den Teig:
1 Dose Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch)
2 Eier
ca. 200g Mehl
2 Tl. Backpulver

Für die Creme:
400g Sahne
etwas Puderzucker oder Milchmädchen
evtl. etwas Schokoganache,
Früchte oder Sirup

Die Böden der Milchmädchentorte
Die Eier mit der Milch aufschlagen. Dann das Mehl mit dem Bachpulver unterheben. Vorher auf mind. zwei Backpapieren einen Kreis vorzeichnen. Ich habe einen Durchmesser von 23cm genommen. Damit bekommt man 8 Böden raus. Man kann aber gut variieren, den Kreis größer oder kleiner zeichnen. Zwei Eßlöffel Teig auf dem Backpapier verstreichen und dann bei 200°C ca. 5-6 Minuten backen. Zwischendurch schon mal den nächsten Boden vorbereiten. Nach dem Backen sofort das Backpapier vom Boden entfernen.

Nach dem Auskühlen kann man die Torte nun füllen. Ich habe mich noch dazu entschieden etwas Himbeeren unter die Sahne zu heben. Mindestens über Nacht ziehen lassen! Sie soll wohl von Tag zu Tag besser schmecken. :D

Hier nochmal das Gesteck von Nahem


Zwischendurch sah meine erste Rose so aus! Kurz nach dem Trocknen und auch noch nicht mit roter Farbe abgepudert!


Danach waren die Blätter dran. Ich habe mich für zwei Efeustränge und drei Rosenblätter"stiele" entschieden. Diese habe ich auch erst aus grüner Blütenpaste ausgestochen und trocknen lassen und danach mit grüner Puderfarbe dann bemalt.


Erst wollte ich mein Gesteck dann binden, doch das ist gar nicht so einfach. Am besten man hat dann 3 oder mehr Hände! ;) Also habe ich eine grüne Fondantkugel genommen und diese dann als "Steckmasse" benutzt. Dies braucht dann eine gewissen Zeit zum Trocknen und als Stützhilfe gabs dann Küchenpapier.


Alles in allem war ich ganz zufrieden. Zumindest mit dem Gesteck. Das Herstellen von Zuckerblumen macht wirklich Spaß und wenn es dann noch ansprechend aussieht umso mehr!
Das Eindecken jedoch muss ich noch üben!

6. Januar 2011

Baiserbusserl und Weihnachtstorte

Hier nochmal ein Beitrag zur Weihnachtsbäckerei.
Dieses Jahr gabs auch Baiserbusserl. Lecker, sag ich nur! Mit einem Haps sind sie weg! Das Rezept ist von Alfons Schuhbeck! Das Buch dazu hatte ich mir spontan gekauft!



Zur Weihnachtsfeier meiner Volleyball Mixed Mannschaft hatte ich auch einen Kuchen gebacken. Die Vorlage dazu habe ich hier gefunden! Sehr zu empfehlen! Durch das Zimt schmeckt die Torte sehr weihnachtlich! :)


Blumen aus Zucker

Gestern war es endlich soweit. Ich habe mich mal hingesetzt und ein paar Blumen modelliert! Herausgekommen sind diese Calla Lilien.
Naja, fürs erste Mal sind sie gar nicht so schlecht geworden. Für Anfänger gut geeignet da sie doch recht einfach von der Hand gehen.
Aber seht selbst! Was sagt ihr? Über ein paar Kommentare freue ich mich gerne :D. Also, nur zu!!


4. Januar 2011

Marzipansänger

Ich wünsche euch allen erstmal ein frohes und gesundes Jahr 2011!
Hoffentlich seid ihr gut hineingerutscht!

Mal schauen ob ich mich dieses Jahr tortentechnisch ein wenig mehr ausleben kann! Ich nehme gerne Bestellungen an! ;)


Zu Weihnachten sollte ich eine Schwarzwälder Kirschtorte backen. Da ich also dekomäßig nicht viel Freiheit hatte, habe ich mich entschieden kleine Sternsinger aus Marzipan zu basteln. Die Vorlage dafür habe ich schon öfters mal im Internet gesehen.
Hier sind sie :)


Ich fand sie ganz niedlich und gar nicht so schwer zu machen. Nur mit der Zeit wurde es knapp! Man sollte nicht alles auf den letzten Drücker machen! ;)

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...