28. April 2011

Hochzeitstörtchen als Mitbringsel

Ich hatte ja schon geschrieben, dass meine Mama bei mir angefragt hatte ob ich nicht ein kleines Hochzeitstörtchen  machen könnte.
Na klar mache ich das, Übung macht doch den Meister (hoffentlich)!
Dieses kleine Törtchen sollte ein Geschenk sein. Deshalb betrug der Durchmesser der Torte wieder mal ca. 18cm, hoch war sie etwa 10 cm.

Als Dekoration habe ich wieder Rosen modelliert. Ich finde die passen ganz gut dazu! :)


Innen drin versteckt sich eine Vanillebuttercreme mit Johannisbeergelee!
Eingedeckt ist die Torte natürlich wieder mit Callebaut Fondant. Dieser ist ja so schön schneeweiß und nicht creme wie der Selbstgemachte.




Ich bin mal gespannt was das Brautpaar sagen wird, mal sehen was mein Bruder so erzählt!
Die Torte habe ich dann in durchsichtige Geschenkfolie eingepackt und sicher in einem kleinen Karton transportiert. So dürfte nichts kaputt gehen.


Und ws sagt ihr so dazu? Wie immer freue ich mich über jeden Kommentar! :D

Eure Jenny

25. April 2011

Frohe Ostern

Zum diesjährigen Osterfest habe ich mir überlegt dieses süße Osterei zu backen. Die Idee dazu kam nicht von mir, sondern aus dem Torten Talk Forum.
Der Osterhase war einfach viiiiel zu  geschafft um das Osterei weiter zu bemalen. Da ist er einfach eingeschlafen! :)


Tja, und ich konnte es doch nicht erwarten. Ich habe den Callebaut Fondan dazu genommen. Er lässt sich wirklich besser verarbeiten und färben. Nun bin ich wohl auch angesteckt von diesem Callebaut Virus! ;)

Die Platte auf dem der Kuchen liegt ist ca. 25cm groß. Unter dem Ei ist ein Schokoladenkuchen und mit Schokobuttercreme eingestrichen. Sehr lecker diese Buttercreme, hmmm!!


Die Möhrchen und der Zaun sind aus Blütenpaste, Die Häschen, Korb und Blümchen aus Modellierfondant.

Außerdem gab es noch ein paar Kekse. Mit Fondant und Royal Icing "verziert"! ;)


Da der Hase zum Osterkaffee noch nicht angeschnitten wurde, gab es naürlich noch eine andere Torte dazu zum Auffuttern!
Und zwar eine Himbeer-Mascarpone Torte. Jaaaa, Himbeeren sind bei mir in letzter Zeit wohl der Hit! ;)

 Ich hoffe ihr habt alle schöne Ostertage verbracht! :)

22. April 2011

Rhabarberkuchen mit Baiser

Jetzt ist ja endlich wieder die Zeit für Rhabarber!
Als ich diesen gestern beim Einkaufen gesehen habe, musste ich ihn sofort mitnehmen. Unser im Garten ist ja noch nicht reif.
Heute gabs denn den Kuchen dazu, da wir auch noch Besuch hatten!
UND es ist auch mal ein Kuchen den mein Mann auch isst! Wow! :D
Der Kuchen war lecker! Nicht zu süß trotz Baiserhaube und auch nicht zu sauer!

Wer das Rezept haben möchte, der kann sich gerne bei mir melden! :)

18. April 2011

Schokoladenkuchen

Diese Woche hatte ich ja diese Mini-Tartelettes gebacken.
Davon hatte ich noch die Zartbitterganache und die Karamellcreme übrig. Nun, was tun?
Ich habe mich entschieden einen kleinen Schokokuchen zu backen und meine Reste zu verwenden.
Gemacht getan.
Der Kuchen war mal wieder recht klein im Durchmesser! Ich glaube nicht ganz 20cm.
Den Boden habe ich dann einmal geteilt und dazwischen mit dem Karamell gefüllt. Oben kam dann die Schicht Ganache drauf. Yummy! ;)

Ich habe es getan...

Ja, was denn? Was hat sie getan?
Wie ihr ja wisst habe ich in diesem Beitrag überlegt mir den Callebaut Fondant zuzulegen.
Da ich letzte Woche sowieso etwas anderes kaufen "musste", habe ich mir den Fondant gleich dazu bestellt. Ich habe ja lange drüber nachgedacht, da er ja nicht wirklich günstig ist.

Und nun steht das Eimerchen hier auf meinem Tisch und wartet sehnsüchtig darauf endlich getestet zu werden. Ok, ganz so klein ist der Eimer nun wahrlich nicht. Ganze sieben Kilogramm sind dort drin.
Nun bin ich mal gespannt wie er sich verarbeiten lässt. Mal sehen wann er zum Einsatz kommen wird. Vielleicht schon Ende des Monats. Meine Mama fragte mich ob ich nicht eine Mini-Hochzeitstorte machen kann. Mein kleiner Bruder ist auf eine Hochzeit eingeladen und soll sie evtl. als Geschenk mitbringen. Ich bin gespaaannt!

13. April 2011

Süße kleine Tartelettes

So, ich habe mal wieder gebacken. In einem anderen Blog aus meiner Liste rechts habe ich diese süßen kleinen Tartelettes entdeckt. Hier könnt ihr mal bei Schokolia nachschauen.

Ich fand die Idee super und recht simpel umzusetzen. Und die Zutaten dazu hat man (also ich)  eigentlich immer im Haus.

Als erstes muss man einen Mürbeteig herstellen. Diesen dann mindestens für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben. Danach dann den Teig sehr dünn ausrollen und kleine Kreise ausstechen, meine waren so ca. 6,5 cm groß. Das fand ich genau richtig. Die ausgestochenen Kreise dann in eine Mini-Muffinform geben. So bekommt man die kleinen Körbchen hin.
Dann bei 200° 10 Minuten backen und die Körbchen auskühlen lassen.


Meine Tochter hat mir auch fleißig dabei geholfen. Immer schön die Arbeitsplatte mit Mehl bestäubt und die Kreise ausgestochen. :)

Am Tag davor habe ich schon ein paar Dosen Milchmädchen im Topf köcheln lassen, damit diese dann karamellisiert. Wer Milchmädchen noch nicht kennt, das ist gezuckerte Kondensmilch.

Die Tartelettes werden nun mit dem Karamell gefüllt. Wer es mag, kann noch eine Nuss in die Mitte setzen.


Als letzten Schritt nun Schokolade oder Ganache auf den Karamell geben.
Nun muss man noch ein wenig warten, bis die Schokolade wieder ein wenig fester ist. Man kann sie natürlich auch gleich verzehren! :D


Armada von Tartelettes :)



10. April 2011

Bienenstich

Zum gestrigen Grillen gab es mal wieder einen Kuchen.
Das Rezept habe ich aus diesem Buch probiert. Dort wird gezeigt wie man aus einem Grundrezept mit ein wenig Abwandlung viele verschiedene Torten zaubern kann.


Ich habe mich für einen Bienenstich entschieden. Zwischen den Böden war eine Buttercreme und dann mit gehobelten Mandeln bestreut.

7. April 2011

Schonmal getestet: Ostereier

Diese Ostereier habe ich im Forum des Torten-Talks gesehen.
Ich fand die so süß, dass ich sie heute mal nachgemacht hatte.
Drunter befand sich Trüffelmasse. Perfekt wenn man noch Biskuitreste oder ähnliches übrig hat. Dieses dann mit Schokolade, Butter evtl. Rum (oder Eierlikör, etc. je nach Geschmack) verrühren.
Aus dieser Masse kann man dann super die Ostereier formen und eindecken. Ich habe mich für eine Marzipan-Fondant Mischung entschieden! Und dann mit Blümchen verziert.
Oder man macht aus der Trüffelmasse Rumtrüffel. Diese dann einfach mit Schokolade überziehen, fertig!

4. April 2011

Himbeer-Quark Törtchen

Gestern gab es zum Spieleabend wieder ein kleines Törtchen. Sie hatte ca. einen Durchmesser von 20cm.
Da ich noch ein wenig Quark übrig hatte, habe ich ich dazu spontan entschlossen.
Also, schnell mal einen Biskuitteig gebacken, Himbeergelee hergestellt und rauf aufs Törtchen. Dazu dann natürlich noch Quark mit Sahne verrührt und fertig wars! :D
War lecker!


Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...