29. Februar 2012

Baumkuchen Petit Fours

Meine Mama wollte eigentlich zu ihrem Geburtstag ein kleines Törtchen mit gaaaanz viel Zuckerblumen darauf haben. Diese will sie sich dann auch in die Vitrine stellen. :D
Da ich aber leider in letzter Zeit erkältungstechnisch sehr angeschlagen bin, musste ich dieses Vorhaben noch verschieben. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben! :)


Doch ohne etwas komme ich natürlich nicht zum Geburtstag! Ich liebe ja Baumkuchen und meine Mama mag diesen Kuchen auch sehr gerne.
Kleine Petit Fours wollte ich auch schon länger daraus machen, nur die Gelegenheit fehlte.

Ich habe zuerst den Baumkuchen in einer Kastenform gebacken. Nach dem Auskühlen dann mit einer Orangenmarmelade bestrichen. Und darauf gab es noch eine dünne Schicht Marzipan.

Für den Überzug habe ich die Baumkuchenstücke in einer Mischung von Zartbitter- und Vollmilchschokolade getunkt und danach verziert.
























Ein wenig verpacken und fertig ist das Geschenk! :)

25. Februar 2012

Rocky Road Brownies - Karamell-Marshmallow Brownies

Wie viele von euch ja schon wissen, gibt es eine neue Backzeitschrift seit gestern. Die lecker Bakery kam gestern raus und ich habe sie mir auch gleich gekauft.
Im Heft fndet man Rezepte von Cupcakes, Cheesecakes und Co. Nicht die typischen deutschen Rezepte,sondern die neueste Trendgebäcke. Und viele Rezepte sehen so fantastisch lecker aus. Das Layout der Zeitschrift ist auch sehr ansprechend und lädt zum backen ein. Un zu guter Letzt, selbst ein kleiner Teil über Motivorten ist vorhanden. das ist doch mal was, oder!?

Ich habe dann gleich mal ein Rezept daraus ausprobiert. Für ein Kuchenbuffet gab es diese Brownies.


Ich mochte sie total gern. Sehr schokoladig. Durch die Marshmallows ist es auf der Oberseite ein wenig klebrig, aber es passt doch ganz gut ;)


Rezept Rocky Road Brownies

100g Mandeln
60g Pistazien
40g Mini-Marshmallows
500g Zucker
5 Eier
200g Sahne
350g Schokolade (Zartbitter)
250g Butter
210g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
Salz

Zuerst nehmt ihr 150g Zucker und lässt in einer Pfanne karamellisieren. Dann die Sahne zugeben, weiter köcheln lassen und das Karamell darin auflösen.
Die Schokolade mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen lassen. Beides zur Seite stellen.
Die Eier mit dem Rest Zucker in der Küchenmaschine aufschlagen bis die Masse schön cremig weiß ist.
Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen. Die Nüsse klein hacken.
Die Schokolade unterrühren, dann die Mehlmischung und zuletzt jweils 30g Mandeln und Pistazien.
Den Teig in einem Backrahmen( ca.24x24cm)  glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 150° Umluft 55 Minuten backen. Wenn es am Ende zu dunkel wird mit Alufolie abdecken. Kuchen dann herausnehmen und mit einem kleinen Holzspieß mehrmals einstechen. Die Karamellsoße darüber verteilen und mit den restlichen Nüssen belegen. Marshmallows darauf verteilen. 
Nochmals für fünf Minuten backen.

20. Februar 2012

Süße Ahoj Brause Pommes

Vor kurzem hatte ich diese Pommes bei lecker.de und auf dem Blog von der Tortenelfe gesehen und sofort für gut befunden. :)


Für das Buffet im Kindergarten meiner Tochter habe ich sie dann auch endlich mal gebacken. Sie sind auch ziemlich einfach herzustellen.
Sie werden zuerst gebacken und dann in Zucker mit Ahoj Brause gewälzt. Dazu Ketchup und Mayonaise reichen und fertig ist es. Ähm nein, natürlich nicht wirklich. ;) Dazu gab es Erdbeermarmelade und süßen Quark! :D

Das Rezept findet ihr bei den oben angegebenen Links!

16. Februar 2012

Eulen die Zweite zum Geburtstag

Für heute durfte ich wieder eine Torte backen. Sie war für die Mama von meiner Mannschaftskollegin.
Meine letzte Torte mit den Eulen diente dabei als Vorlage. Sie fand die Eulentorte gut und ich sollte auch so eine zum Geburtstag machen.
Na klar, kein Problem.


Ein klein wenig geändert habe ich sie natürlich schon. Aber ich finde diese Eulen immer noch niedlich. Kann gar nicht genug davon basteln! ;)
Dieses Mal ist es eine kleine Eulenfamilie. Mama, Papa und die zwei  Töchter sitzen auf dem Ast! :D
Alles ist komplett aus Fondant. Nur die etwas größeren Blumen sind aus Blütenpaste.




















Entschieden haben wir uns für einen Schokoladenbiskuit mit einer Waldbeerquarkfüllung.


Bis bald
Eure Jenny

12. Februar 2012

Zuckerblumen - Anleitung für Tulpen

Ich habe ja letztens diese Tulpen hier gebastelt.
Dabei habe ich mal meine Arbeitschritte soweit es ging fotografiert um daraus ein kleines Tutorial zu schreiben.
Ich hatte ja rosane Tulpen angefertigt. Ihr könnt natürlich jede andere Farbe nehmen. Auch den Stempel und die Staubblätter gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Farben.




Ihr braucht:

Flower Pad (Schaumstoffmatte)
Cel Board (Rillenboard)
Ausstecher Set Tulpe
optional Veiner
Grieß
Ball Tool
Skalpell
Pinsel
Floristenband grün
Puderfarben (ich habe grüne und rosa Puderfarbe benutzt)
Blütenpaste
Ausrollstab
Blumendraht (grün 22g und 24g/weiß 30 und 28g)
Zuckerkleber
Esslöffel oder Alufolie zum Trocknen der Blüten


5. Februar 2012

Süße Eulen zum Geburtstag

Momentan sind ja Eulen als Thema für Torten sehr beliebt. Auch ich habe mich diesem Trend gefügt und ein kleines Törtchen gebacken.


Eine Freundin wurde 40 Jahre alt. Wir haben uns mit mehreren für ein Geldgeschenk zusammen geschlossen.
Ich habe mich gleich mal angeboten um etwas Kleines noch dafür zu backen. Denn nur das Geld zu schenken ist ja auch ein wenig langweilig! :D
Ich muss gestehen, dass ich bis zuletzt nicht die richtige Idee hatte. Ich habe gegrübelt und hin und her überlegt. Erst am Abend zuvor kam mir dann beim Einschlafen die Idee. Unverhofft kommt oft! :D

2. Februar 2012

Ich habe wieder Tulpen gebastelt...

 

Also ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich meinen Pflanzen (unfreiwillig) meistens aktive Sterbehilfe leiste. Leider habe ich nicht so das Händchen dafür! ^^

Zum Glück sind Zuckerblumen einfach zu handhaben. Die müssen zum Glück nicht gegossen werden! :D
Deshalb habe ich dieses Mal Tulpen ohne besonderen Anlass gemacht. Sie sollen dann einen Platz in meinen Wohnzimmer bekommen.
In dieser Farbe habe ich sie letztens bei meiner Nichte auf dem Tisch gesehen. Ich fand sie richtig hübsch und habe sie mir nun aus Zucker nachgebastelt! :D


Tulpen habe ich nun schon drei Mal gebastelt und es macht immer wieder Spaß! Diese Blumen gibt es ja in allen Formen und Farben. Da kann man sich richtig austoben.
Zwar sind mir zwischendurch mal zwei Blütenblätter kaputt gegangen, aber sie waren schnell wieder neu gemacht.



Sie glänzen noch ein wenig, da ich sie über Wasserdampf gehalten damit die Puderfarbe fixiert wird.
Ich habe mir dieses Mal auch ein wenig mehr Zeit genommen um eine kleine Anleitung zu schreiben wie ich die Tulpen mache.
Ich muss nur noch die Bilder sortieren und dann hier veröffentlichen! :D