30. Mai 2012

Cupcake Heaven Wettbewerb Runde 1

Ich habe euch ja schon vor kurzem ein klein wenig berichtet, dass ich beim Magazin Cupcake Heaven gerade als Jurorin aktiv bin. Jede Woche stellen sie bei Facebook ein Rezept online welches wir Jurorinnen nachbacken müssen.
Danach kommt die Bewertung. Und zwischendurch werden auch ein paar Bilder geknipst. Das Ganze wird dann bei Facebook auf deren Fanseite online gestellt.
Es gibt drei Runden mit jeweils drei Rezepten. Das Gewinnerrezept wird dann, glaube ich, im Magazin veröffentlicht.
Hier sind die drei Rezepte der ersten Runde.


Köstliche Beeren – Cupcakes mit Eis
Ergibt 12 Stück


24. Mai 2012

Butterkuchen

Zum Grillen gab es bei uns letztens mal ein Butterkuchen, etwas Altbewährtes. Es muss ja nicht immer neu und originell sein, oder!? ;)
Der Butterkuchen ist wirklich ganz einfach gemacht. Es braucht nur ein wenig Zeit, damit die Hefe ordentlich gehen kann.
Am besten schmeckt der Kuchen kurz nach dem Backen.
Ich habe den Butterkuchen nicht auf dem Blech gebacken. Sondern ich habe Hälfte des Rezeptes genommen und in meier Tarteform gebacken.



Rezept Butterkuchen
(für ein Backblech)

300ml Milch
250g Butter
1 Würfel Hefe
500g Mehl
1 Prise Salz
175g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
80g Mandelblättchen

Milch etwas erwärmen und die Hefe darin auflösen. 100g Butter schmelzen.
Mehl, Salz, 100g Zucker, Vanillezucker, Ei , die geschmolzene Butter und die Milch zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen. Das Backblech einfetten. Den Teig nochmal durchkneten und auf dem Blech ausrollen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Den Rest Butter in kleine Flocken über den Kuchen verteilen. Zucker und Mandelblättchen ebenso darauf streuen.
Im Ofen bei 150° Umluft 25 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen.

22. Mai 2012

Oreo Biscotti

Am Wochenende backe ich ja meistens etwas, wie ihr vielleicht schon bemerkt habt. Denn dann haben wir meistens Besuch. Für mich/uns alleine mache ich meistens nichts oder eher selten.
Dieses Wochenende habe ich mich kurzerhand für die Oreo Biscotti entschieden. Seitdem ich letztens für meine Tauschpartnerin zum ersten Mal Biscotti gebacken habe, bin ich infiziert. ;)


Ich habe mich wieder an einem amerikanischen Rezept probiert und für euch umgerechnet.


Rezept Oreo Biscotti

170g (1 cup) Zucker
50g (1/3 cup) Butter
350g (3 cups) Mehl
3 Eier
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 TL Vanilleextrakt
1 Packung Oreos (16 Stück)

Zucker, geschmolzene Butter, Eier und Vanilleextrakt solange miteinander verrühren bis es eine homogene Masse ergibt. Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und dazugeben.
Die Oreo Kekse zerböseln und unterheben.
Den Teig halbieren. Die Hände mit Mehl bestäuben und zwei Laibe formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Nicht zu breit und zu nah beieinander. Der Teig geht noch ein wenig auseinander.

Den Ofen vorheizen und bei 180° 30 Minuten backen. Backblech herausnehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.
Danach in kleine Scheiben schneiden. Sie sollten circa 1 bis 2 cm dick sein. 
Die Scheiben auf das Backblech legen und nochmals in den Ofen geben. 10 Minuten backen und nach 5 Minten wenden.





19. Mai 2012

Passionsfrucht Cupcakes mit 7-Minuten Icing

Endlich habe ich wieder ein paar Cupcakes gebacken.
Ok, in letzter Zeit gab es schon welche, aber da konnte ich mir das Rezept nicht aussuchen. Ich mache beim Magazin Cupcake Heaven mit und teste und bewerte da verschiedene Cupcake-Rezepte jede Woche. Deshalb ist auch ein klitzekleines Foto von mir in der neuesten Ausgabe! :D Ein Bericht folgt bald!


Ich habe mich für fruchtige Passionsfrucht Cupcakes entschieden. Ich liebe diese Früchte und hatte zufällig noch welche zuhause.

Das 7-Minuten Icing ist mir nicht ganz so gut gelungen. Ich glaube es war bei mir noch nicht ganz so fest, aber noch länger weiterschlagen wollte ich auch nicht mehr. Geschmeckt hat es auf jeden Fall gut. Ich werde es demnächst nochmal probieren und schauen wie dann die Konsistenz ist.


Rezept Passionsfrucht Cupcakes

2 Eier
120g Zucker
100g Butter
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
200g Mehl
150g Maracujajoghurt
5  Passionsfrüchte

Zuerst die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Butter zugeben und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Salz mit Backpulver und Mehl vermengen, dann unterheben. Den Joghurt dazugeben. Drei Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch herausschaben. Unter den Teig rühren. (Wer es lieber ohne Kerne mag, kann natürlich das Fruchtfleisch auch durch ein Sieb passieren).
Im vorgeheizten Ofen (Ober-/Unterhitze) bei 180° 25 Minuten backen

Für das 7-Minuten Icing zwei Eiweiß mit 1/4 TL Weinsteinbackpulver und 100g Zucker über einem kochendem Wasserbad 4 Minuten steif schlagen. Dann die Schüssel vom Herd nehmen und circa 7 Minuten weiterschlagen bis sich glänzende Spitzen bilden. 
Ich habe noch das Fruchtfleisch ohne Kerne von zwei Passionsfrüchten untergehoben.

16. Mai 2012

Schoko Cake Pops

Kleine Unfälle passieren auch mal in der Küche. So geschehen auch bei mir.
Als ich letzte Woche die Schokoladenkuchen für meine Torten gebacken habe, ist mir der erste beim Umsetzen leider durchgebrochen.
Er war noch ein wenig warm und noch ein klein wenig feucht in der Mitte. Und beim Umdrehen hatte ich dann zwei Hälften in der Hand! ;) Zuerst habe ich mich natürlich ordentlich geärgert. Aber ich konnte ja nichts mehr daran ändern.


Aber was macht man aus zerbröseltem Kuchenteig?? Ja genau, Cake Pops! Und zum Glück hatte ich am Wochenende auch die passende Gelegenheit um meine Cake Pops unter die Leute zu bringen. In der Familie stand eine Konfirmation an und ich habe dann die Kuchenlollies dahin mitgenommen.

Ausprobiert habe ich dann mein neuestes Streudekor. Bunten Zucker. :D
Nächstes Mal möchte ich meine Cake Pops mal mit Candy Melts machen, da das Temperieren dabei ja wegfällt. Bisher habe ich immer mit Schokolade gearbeitet.


Ich wünsche euch ein schönes langes Wochenende.

14. Mai 2012

Torte mit Piratenschiff

Für den Sohn meiner Freundin gab es dieses Mal eine kleine Piratentorte. Er hatte Geburtstag und hatte sich eine Torte gewünscht. :) Da er alles mit Piraten mag, habe ich ihm ein kleines Schiff gebastelt. Für seine Schwester hatten wir letztes Jahr auch eine Kitty Torte zum Kuchenessen mitgebracht.


Das Schiff habe ich aus Rice Krispies mit Marshmallows geformt. Das Rezept findet ihr hier. Es ist am Anfang ein wenig klebrig. Aber mit Handschuhen die ich dann ein wenig eingefettet hatte war das kein Problem.
Die Flaggen sind jedoch aus Papier und nicht essbar. Einen Lebensmitteldrucker besitze ich noch nicht. ;)
























Das Wasser ist aus Royal Icing (Eiweißspritzglasur).
Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht an dieser Torte zu arbeiten obwohl ich leider nicht so viel Zeit hatte.
Aber ich bin ja sowieso der Typ, der immer alles auf den letzten Drücker macht. Vorher rattert es immer noch in meinem Kopf und ich versuche meine Ideen zu optimieren. :D


Auch hier versteckt sich unter dem Fondant ein Schokoladenkuchen.


Eine schöne Woche wünsche ich euch noch.
Eure Jenny



12. Mai 2012

Fussball Torte

Heute gibt es mal "wieder" eine Fussballtorte von mir. Naja, bisher hatte ich ja nur eine für meinen Mann gebacken. ;)
Dieses Mal musste dann ein anderer Verein, der deutsche Meister 2011/2012, herhalten. Ist zwar nicht meine Mannschaft, aber ich mache mal eine Ausnahme! Haha. ;)



Auf den Kuchen sollte das BVB Logo. Ich wollte sie zuerst ganz gelb eindecken, habe mich dann aber zum Glück umentschieden. Das Schwarz gibt nochmal den richtigen Kontrast und so gefällt sie mir richtig gut.
Beim Logo habe ich mir wieder zuerst eine Vorlage ausgedruckt und dann per Hand die Buchstaben ausgeschnitten.



Darunter versteckt sich ein Schokoladenkuchen. Eingestrichen und gefüllt mit Ganache. Als Unterlage habe ich dann wieder eine Kapaplatte zurecht geschnitten und mit Fondant überzogen.

10. Mai 2012

Rice Krispie Treats

Diese kleine Süßigkeit habe ich nun schon so oft im Netz gesehen. Vor allen Dingen auf amerikanischen Blogs. Seitdem hat es mir in den Händen gejuckt und ich wollte das auch unbedingt ausprobieren.



Meine Gäste fanden die Rice Krispie Treats lecker und sie waren auch schnell aufgegessen. Vor allem meine Tochter konnte nicht genug davon bekommen.


Rezept Rice Krispie Treats

100g Rice Krispies
90g Marshmallows
45g Butter
optional geraspelte Schokolade oder getrocknete Früchte

Zuerst die Butter in einem Topf schmelzen. Die Marshmallows dazu geben und so lange rühren bis sie sich aufgelöst haben. Die Rice Krispies hineinschütten und alles gut verrühren. Etwas abkühlen lassen und die Schokolade unterrühren.
Die Masse in eine gefettete Form geben und auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen und Aushärten Stücke daraus schneiden. Man kann die Masse auch sehr gut formen. Ich habe sie zum einen in die Mulden meiner Mini-Silikonmuffinform gegeben. Dann ein Schaschlikspieß oder Lollystiel reinstecken und man hat einen kleinen Snack am Stiel für zwischendurch. :)

8. Mai 2012

Eclairs mit Sahne und Himbeeren

Und wieder habe ich etwas Neues ausprobiert. Dieses Mal gab es am Wochenende kleine Eclairs, sogenannte Liebesknochen.
Den Brandteig herzustellen hatte ich mir vorher schwieriger vorgestellt! ;)  Aber es klappte ganz gut. Das nächste Mal gibt es bestimmt Windbeutel bei mir! :D


Man kann auch anstatt dem Wasser Milch nehmen. Schmeckt mir persönlich etwas besser, da der Teig ja auch nicht süß ist. Und die Milche gibt noch etwas Geschmack.



Rezept Eclairs (12 Stück)

150ml Wasser
50g Butter
70g Mehl (gesiebt)
2 Eier (verquirlt)

200g Schlagsahne 
1 EL Puderzucker
100g Himbeeren
etwas Schokolade zum Garnieren

Zuerst das Wasser mit der Butter aufkochen. Danach den Topf kurz vom Herd nehmen und das ganze Mehl dazugeben. Gut umrühren.Den Topf wieder auf den Herd stellen und solange weiterrühren bis sich der Teigkloß vom Rand löst. Das geht recht schnell. Nun den Teig am besten etwas abkühlen lassen. Die Eier gründlich unterrühren.
Den Backofen nun auf 200° Umluft vorheizen. 
Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Loch-oder Sterntülle füllen. Etwa 10cm lange Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Für 10 Minuten backen. Dann den Backofen auf 170° runterschalten und nochmals 20 Minuten backen bis die Eclairs knusprig und goldbraun sind.
Nach dem Backen gleich jedesEclairs ein wenig einschneiden, damit die heiße Luft entweichen kann. Auskühlen lassen.
Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Das Eclairs nach Belieben mit mehr oder weniger Schokolade bestreichen. Vorher die Eclairs aufschneiden. Die Sahne hineingeben und mit ein paar Himbeeren garnieren.


Guten Appetit wünsche ich euch.

6. Mai 2012

Konfirmationstorte mit Gitarre

Für dieses Wochenende konnte ich meine erste Konfirmationstorte backen und dekorieren.


Der Konfirmant spielt Gitarre und deshalb sollte auf die Torte eben solch eine. Dafür habe ich mir eine Vorlage ausgedruckt. Die Saiten der Gitarre haben mich dann aber echt zur Verzweiflung gebracht. Zuerst habe ich es mit weißem Blumendraht probiert. Dieser wollte aber nicht in Form bleiben und bog sich in alle Richtungen. Nur nicht dahin wo ich wollte! ;)
Dann habe ich meinen Clay Extruder benutzt und die Saiten aus Fondant gemacht. Das ging auch ganz gut. Am nächsten Tag wollte ich dann die Gitarre auf die Torte setzen und was passiert?? Die Gitarrensaiten sind beim Umplatzieren gerissen. :(( Also musste ich sie nochmal machen.


Ich habe alles wieder aus Rollfondant modelliert. Bei solch flachen Modellierungen klappt das auch ganz gut ohne Modellierfondant. (Modellierfondant ist einfach nur Rollfondant mit CMC einem Verdickungsmittel gemischt, damit härtet der Fondant schneller und besser aus)


Gebacken habe ich dieses Mal eine Quark-Mandarinen Torte. Die Torte war ca. 10cm hoch und 24cm im Durchmesser.

5. Mai 2012

Bruchschokolade

So, zu guter Letzt zeige ich nun auch meine Bruchschokolade die ich für meine Tauschpartnerin Helen gemacht habe.
Dafür habe ich weiße und dunkle Schokolade ( Zartbitter) geschmolzen und dann mit verschiedenen Zutaten belegt.


Ich mochte vor allem die weiße Schokolade sehr gern. Durch die Rice Krispies war sie schön knusprig. Ich esse ja am liebsten Schokolade mit Keks oder Knusper! :D
Ich muss sie demnächst nochmal machen und schauen ob die Krispies nach ein paar Tagen in der Schokolade weich werden. Das konnte ich nicht testen! ;)


Und Bruchschokolade kann wirklich jeder machen, da man keine Form dazu braucht. Sie sieht auch toll aus und ist ideal als kleines Mitbringsel oder Geschenk.

4. Mai 2012

Schokoladensirup

Kommen wir nun zu meinem zweiten Rezept aus dem Schokipaket.


Der Schokoladensirup  ist eigentlich relativ einfach in der Herstellung und hält sich im Kühlschrank auch einige Zeit.
Er ist durch den Kakao etwas herber im Geschmack und schmeckt super zu Eis oder Früchten.


Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...