30. Mai 2014

Minnie Maus Torte

Letzte Woche hatte die Tochter meiner Freundin Geburtstag.
Für das Geburtstagskind gab es dann diese Minnie Maus Torte. Vor der Minnie Maus hatte ich schon Respekt und war mir nicht so sicher ob ich sie einigermaßen hinbekommen würde. Mit dem Ergebnis bin ich aber dann sehr zufrieden. Oder!?
Im Internet findet man viele Tutorials um eine Minnie Maus nach zu modellieren. Ich habe mich davon dann inspirieren lassen.
Letzte Woche war leider auch die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, so dass die Torte wieder geschwitzt hat und sich leider ein paar Blasen gebildet haben.


 In der Torte befindet sich eine Käse-Sahne Torte. Eingestrichen habe ich sie mal wieder mit einer Zartbitterganache.


Die Schleife und die Minnie sind aus Modellierfondant. Dafür nehme ich immer meinen Fondant und verknete ihn mit CMC. So sacken die Figuren nicht ein und behalten ihre Form. Das ist mir immer bei meinen ersten Figuren passiert und dann hatte ich kleine Moppelfiguren! ;)

27. Mai 2014

Cheesecake mit Himbeersahne

Heute habe ich wieder ein neues Rezept für einen Käsekuchen für euch. Diesen Kuchen habe ich in der neuen Sweet Dreams Sommer entdeckt und es hat mich auch gleich angelacht. Meine Familie liebt Käsekuchen und da musste ich dieses Rezept unbedingt ausprobieren.
Ich mein, was kann man daran nicht mögen? Leckerer Cheesecake aus Mascarpone und oben drauf eine Himbeersahnecreme. Lecker, oder!?
Läuft euch jetzt das Wasser im Mund zusammen? Ja das darf es ruhig! :D


Dieser Cheesecake gelingt leicht, er ist wirklich nicht so schwer nachzubacken. Man muss nur etwas Zeit einplanen, da er doch ziemlich lange backen muss. Und dann sollte er ein paar Stunden im Kühlschrank fest werden, wenn es geht über Nacht. Man kann ihn also super einen Tag vorher zubereiten.


Rezept Cheesecake mit Himbeersahne
 
Für den Boden: 
200g Butterkekse
70g weiche Butter

Für die Quarkcreme: 
500g Quark
500g Mascarpone
240g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 EL Limettensaft
5 Eier

Für die Himbeersahne: 
1 Pck. gemahlene Gelatine
8 EL Zucker 
4 EL Limettensaft
400g Sahne
400g Himbeeren 

Eine Springform oder einen Tortenring mit Backpapier auslegen. Butterkekse im Mixer fein zerbröseln
Mit der Butter gründlich mischen. In die Form geben und andrücken. In den Kühlschrank geben. 
Quark, Mascarpone, Zucker, Puddingpulver und Limettensaft glatt verrühren. Die Eier trennen und das
 Eigelb zugeben. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Creme auf den Boden verstreichen.
 Im vorgeheizten Ofen bei Ober- und Unterhitze bei 180° 15 Minuten backen. Danach die Gradzahl
 auf 120° reduzieren und weitere 90 Minuten backen bis der Kuchen goldbraun ist. Aus dem Ofen 
nehmen und abkühlen lassen. Für die Himbeersahne die Gelatine einweichen. Himbeeren pürieren
 und durch ein Sieb passieren. Zucker und Limettensaft zugeben. Gelatine auflösen und zwei Esslöffel des Himbeerpürees zugeben. Dann alles zu den restlichen Himbeeren geben. Sahne steif schlagen und
 das Püree vorsichtig zugeben. Cheesecake mit einem Tortenring umschließen. Die Himbeersahne 
darauf streichen. am besten über Nacht kühl stellen.Wenn gewünscht mit Baiserstückchen garnieren.

19. Mai 2014

Ein Pferdekopf zur Konfirmation

Zur Konfirmation meiner Nichte gab es gestern diese Torte in Form eines Pferdekopfes. Sie wusste nicht das ich eine machen werde, denn ihre Eltern haben ihr gesagt das ich keine Zeit habe. ;) Soweit ich weiß, wollte sie schon länger eine Motivtorte von mir haben. Für ihren Bruder hat ich diese Torte *klick*2012 gemacht.
Jedenfalls war sie sehr überrascht als ich die Torte dann auf die Kaffeetafel gestellt habe. Ich denke ihr hat der Pferdekopf gefallen.


 Für den Pferdekopf habe ich zuerst vier Backbleche Schokobiskuit gebacken. Diese dann mit Schokosahne eingestrichen und gestapelt. Nach den Kühlen habe ich dann den Pferdekopf ausgeschnitten. Dafür musste mal wieder eine Schablone herhalten, die ich mir auf etwas festeren Papier ausgedruckt hatte.

14. Mai 2014

Limetten-Frischkäse-Torte mit Rhabarber

Ich habe mal wieder entdeckt, dass ich euch noch meine "Ostertorte" schuldig bin! ;) So langsam geht die Rhabarberzeit zu Ende un dafür muss ich euch ja unbedingt noch dieses Rezept vorstellen.
Vorher hatte ich eigentlich noch nicht mit Ingwer gebacken. Ich muss aber sagen, dass es bestimmt nicht das letzte Mal sein wird. Ich habe die Menge im Rezept ein wenig geändert. Ich glaube ein paar fanden den Geschmack des Ingwers ein klein wenig zu dominant.


Also ich für meinen Teil fand die Torte total lecker! :) Allzu schwer zu backen ist sie eigentlich auch nicht. Sie braucht eben ein wenig länger, da man sie zwischendurch immer wieder kühlen muss.



Rezept Limetten-Frischkäse-Torte mit Rhabarber

Für den Biskuitboden:
3 Eier
120g Zucker
120g Mehl
1 TL Backpulver

Für das Rhabarberkompott:
600g Rhabarber
1 Pck. gemahlene Gelatine
30g Ingwer
180g Zucker
150ml Orangensaft
25g Stärke

Für die Creme:
1 Pck. gemahlene Gelatine
2 Limetten
400g Frischkäse
150g Zucker
500g Magerquark
200g Sahne

Für den Biskuitboden die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig unterheben. In eine Springform geben und bei 160° etwa 25 Minuten backen. Boden herausnehmen und abkühlen lassen.
Rhabarber waschen und putzen. Für die Deko eine Stange in dünne Streifen schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im Ofen bei 160° circa fünf Minuten trocknen lassen. Auf einem Küchengitter abkühlen lassen.
Eine Packung Gelatine einweichen. Den Ingwer schälen und fein reiben. Den Rest des Rhabarbers in Scheiben schneiden. Orangensaft in einem Topf mit dem Ingwer, 120g Zucker und dem Rhabarber fünf Minuten köcheln lassen. Speisestärke mit ein paar kalten Esslöffeln Wasser verrühren und dazu geben. Kurz aufkochen lassen. Topf vom Herd nehmen und die Gelatine dazu geben. Gut verrühren. Kompott im Wasserband oder Kühlschrank abkühlen lassen. Wenn es anfängt zu gelieren um den Biskuitboden einen Tortenring legen und das Kompott darauf verteilen. Circa eine Stunde kühlen.
Die andere Pakung Gelatine einweichen. Limetten waschen und die Schale abreiben. Dann den Saft auspressen. Frischkäse mit dem Zucker und dem Quark verrühren. Gelatine nach Packungsanleitung unter die Frischkäsecreme geben. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. 
Nun kann die Frischkäsecreme auf dem Kompott verteilt werden. Torte mindestens drei Stunden kühlen.
In einem Topf übrige 60g Zucker karamellisieren. Mit einem Löffel dann dünne Fäden auf ein Backpapier tröpfeln.
Am Ende die Torte mit den Rhabarberstreifen und den Karamellfäden dekorieren.

12. Mai 2014

Eine weitere Star Wars Torte

Für den Sohn meiner Freundin habe ich dieses Wochenende diese Star Wars Torte gebacken. Er liebt alles was mit Star Wars zu tun hat und da musste schließlich die passende Torte her. :)
Luca hatte schon diese und diese Torte von mir bekommen. Zu seinem Geburtstag wünschte er sich dann eine weitere Torte.


Wie bei meiner letzten Star Wars Torte habe ich einen Yoda modelliert. Da mir das aber nicht reichte habe ich noch ein paar weitere Sachen gemacht.
Beim Darth Vader und Stormtrooper Logo habe ich mir ein passendes Bild aus dem Internet gezogen und ausgedruckt. Diese habe ich dann als Schablone benutzt. Diese Methode klappt immer gut, auch beim Star Wars Schriftzug habe ich das so gemacht. Ansonsten wird es bei noch schief und krumm! ;)


In der Torte versteckt sich wieder ein Biskuitboden mit einer Erdbeersahnefüllung. Eingestrichen habe ich sie dann mit einer Zartbitterganache.
Den Yoda habe ich im Gegensatz zu meiner letzten Star Wars Torte einen Ticken anders gemacht. *Klick hier* Ich kann mich aber noch nicht entscheiden welchen ich besser finde! :)



10. Mai 2014

Weiße Schokoladen Erdbeer Cupcakes

Letztens habe ich auf der Suche nach leckeren Cupcakerezepten das Internet durchstöbert. Dabei habe ich dann auf einer englischen Seite diese Weiße Schokoladen Erdbeer Cupcakes gefunden.
Als ich dann letztes Wochenende Besuch bekommen hatte, konnte ich auch gleich das Rezept ausprobieren.
Die Cupcakes sind total fluffig, genau wie Cupcakes sein sollen. Außerdem noch ein wenig feucht, gefüllt mit Erdbeermarmelade und mit weißer Schokoalde bestrichen. Dazu die Erdbeerfrischkäsecreme!? Perfekt.
Den Geschmack von meinen Gästen habe ich jedenfalls damit getroffen! :)



Rezept Weiße Schokoladen Erdbeer Cupcakes
(für ca. 9 Cupcakes)

Für die Cupcakes:
2 Eier
100ml Öl
100g Joghurt
100g Zucker
2 El Speisestärke
90g Mehl
1 TL Backpulver

Für das Topping:
150g Frischkäse
50g Puderzucker
100g weiße Schokolade
15 TL Erdbeermarmelade
100g Erdbeeren

Für die Cupcakes die Eier mit dem Zucker ein paar Minuten schaumig schlagen. Erst Joghurt, dann das Öl zugeben. Mehl, Speisestärke und das Backpulver mischen und dann unter die Eimasse heben. Muffinförmchen zu 2/3 mit demTeig füllen und bei 170° 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Cupcakes nach dem Backen auskühlen lassen.
Mit einem Messer eden Cupcakes aushöhlen und mit jeweils 1 TL Erdbeermarmelade füllen. Deckel wieder aufsetzen.
Die weiße Schokolade schmelzen. Mit einem Löffel etwas Schokolade auf jeden Cupcake geben.
Für das Frosting Frischkäse und Puderzucker mixen. Die restliche geschmolzene weiße Schokolade dazugeben und alles gut durchmischen. Erdbeeren klein schneiden und etwas für die Deko zur Seite legen. Den Rest pürieren und unter die Frischkäsecreme geben. Frosting in einen Spritzbeutel geben. und auf die Cupcakes spritzen. Ist das Frosting zu weich, einfach kurz in den Kühlschrank geben. Mit etwas Erdbeermarmelade und Erdbeeren dekorieren und ferrtig sind die Cupcakes.

5. Mai 2014

Oreo Frischkäse Cookies

Gestern gab es bei uns mal wieder ein paar Cookies die ich zusammen mit meiner Tochter gebacken habe. Da Oreos ihre Lieblingskekse sind, mussten sie unbedingt mit ins Rezept. :D
Viele Worte will ich jetzt auch gar nicht verlieren, denn die Kombination Oreos/Frischkäse/Cookies sagt doch schon alles! ;)



Rezept Oreo Frischkäse Cookies

100g weiche Butter
120g Frischkäse
180g Zucker
140g Mehl
80g Schokotröpfchen
12 zerkleinerte Oreo Kekse

Als Erstes die Butter und den Frischkäse in eine Schüssel geben und mit den Handmixer verrühren. Zucker zugeben. Dann das Mehl. Als Letztes werden die Schokotröpfchen untergehoben.
Aus dem Teig kleine Bälle formen und in den Oreo Keksen wälzen.  Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und die Bällchen mit genügend Abstand darauf platzieren. 
Bei 170° etwa 12 bis 15 Minuten baccken. Cookies nach dem Backen auf ein Gitter geben und gut abkühlen lassen.