23. Dezember 2015

{Produkttest} Chocqlate - Schokolade zum Selber machen

Vor Kurzem wurde ich von der Firma Chocqlate gefragt, ob ich mal Lust und Interesse hätte eines ihrer Schokoladensets zu testen. Nachdem ich auf deren Seite ein wenig gestöbert hatte, habe ich natürlich gerne zugesagt. Ich war gespannt auf die Schokolade und ob es wirklich so einfach ist wie es da steht.

Info auf www.chocqlate.com
Ganz einfach: Mache in rund 20 Minuten deine eigene Schokolade. Und das ohne kompliziertes temperieren und conchieren.
5 Grundzutaten: Das ist alles, was du für die Schokomasse brauchst. Diese verfeinerst du dann z.B. einfach mit Mandeln oder anderen Toppings, die dir am besten schmecken.
Höchster Genuss: Wir garantieren dir intensiven und unverfälschten Schokogeschmack durch unsere naturbelassene und von Hand gemahlenen Kakaobohnen.
Bestes Gewissen: Kakaobutter, Kakaopulver, Agavensirup, Vanille und ganze Kakaobohnen. Bei nur 5 reinen Grundzutaten weisst du was drinsteckt – fair und direkt gehandelt. Echt Kakao: Genieße die Kraft der ganzen Kakaobohne. Nicht geröstet und unter 42 Grad getrocknet - Power pur mit über 300 potenten Vitalstoffen.

Ich habe dann das 240g Schokoladenset zum Testen erhalten. In dem Set befindet sich gemahlener, nicht gerösteter Kakao, Edelkakao und Bourbon Vanille in Einem. Agavensirup, Kakaobutter, ein Rezeptkärtchen. Außerdem noch eine Schokoladenform aus Kunststoff. Diese ist aber nicht beim Set dabei, man muss sie extra kaufen.

Wie ihr eure Schokolade selbst macht zeige ich euch jetzt.


Mein Set mit den Zutaten und die Schokoladenform für die Tafeln Schokolade. Die halbe Packung reichte genu für die drei Tafeln.



Die Kakaobutter erinnert vom Aussehen an weiße Schokolade. Sie müsst ihr über einen Wasserbad langsam schmelzen lassen.


Der Mix mit geröstetem Kakao, Edelkakao und Vanille ist schon fertig. Den müsst ihr mit dem mitgeliefertem Agavensirup mischen. So bestimmt ihr die Süße eurer Schokolade. Ich habe die Hälfte genommen. Ihr müsst sie später etwas süßer abschmecken, weil die Schokolade nach dem Aushärten etwas an Süße verliert.


Nun müsst ihr nur noch die geschmolzene Kakaobutter mit dem Mix gut verrühren. Falls die Mischung etwas zu fest beim Ümrühren wird, könnt ihr sie über dem Wasserbad wieder flüssiger machen. Das war auf jeden Fall bei mir der Fall. Ich habe wohl einfach zu lange gebraucht. ;)
Falls ihr sie noch mit ein paar Gewürzen verfeinern wollt, könnt ihr sie nun auch darunter mischen. Einfach abschmecken ob sie süß genug ist und ob genug Gewürze drin sind.


Und nun füllt ihr eurer Schokoladenform mit einem Löffel vorsichtig auffülllen. Die Form ein paar Mal auf den Tisch aufkpfen, so dass ihr keine Luft in der Schokolade habt. Und zu guter Letzt  könnt ihr die Tafeln mit euren Lieblingszutaten verzieren.
Ich habe einmal Mini-Smarties, Mandelstifte und kandierte Rosenblütenstücke genommen.


Fazit:

Schokolade schmelzen fand ich immer ein wenig tricky. Man muss normalerweise Schokolade temperieren und aufpassen dass sie nicht zu heiß wird. Ansonsten gab es immer unschöne weiße Flecken auf der Tafel.
Das fällt bei diesem Schokoladenset nun weg. Und dass ist schon einmal ein großer Pluspunkt. Schmelzen, zusammen mischen, fertig! Klasse.

Die Schokoladentafeln sind sehen nach dem Abkühlen schön dunkel schokoladig aus und auch vom Geschmack her schmeckt sie nicht ganz so süß. Schön schokoladig aber dabei nicht zu bitter. Man kann zwar mit dem Agavensirup die Süße ein wenig steuern, wer aber lieber süße Milchschokolade ist, für den ist diese Schokolade wohl eher weniger etwas. Die selbstgemachten Tafeln sind aber nicht so cremig auf der Zunge wie man es von den Gekauften her kennt. Ich hatte auch das Gefühl, dass sich das Pulver nicht ganz aufgelöst hat nachdem ich sie mit dem Löffel ordentlich gerührt hatte, vielleicht fehlte deshalb der Schokolade etwas an Glanz. Mit richtigen Gourmetschokoladen kann ich das Set von Chocqlate nicht vergleichen, weil ich da leider keine Erfahrungen habe.
Ich mochte sie jedenfalls sehr gerne und mit Gewürzen oder Toppings kann man sie auch individuell gestalten. Außerdem ist die Schokolade sehr schön verpackt.

Auf jeden Fall sind diese kleinen Schokoladentafeln eine tolle Geschenkidee. Wer gerne Selbstgemachtes verschenkt, der wird mit den selbstgestalteten hochwertigen Schokoladentafeln viel Spaß haben.
Die Schokolade gibt es natürlich noch in weiteren Größen und Sets und auch mit oder ohne Früchte.

15. Dezember 2015

Unser Lebkuchenhaus für dieses Jahr

Neben dem Lebkuchenhaus von Dr. Oetker haben wir dieses Jahr natürlich wieder ein Eigenes gebacken.
Wie jedes Jahr nehme ich meine Ausstechformen für das Haus. Ich habe mir irgendwann mal ein Set bei TK Maxx gekauft. Doch das reichte mir diesmal nicht. Also habe ich noch einen Anbau dazu gebacken. Dann ist auch mehr Platz für die Süßigkeiten.


Gebacken und zusammen gesetzt habe ich wieder das Haus. Die Süßigkeiten habe ich dann mit meiner Tochter zusammen angeklebt.
Nachdem ich dann meine Fotos geschossen hatte, wurde das Haus auch schon geplündert. Mein kleiner Sohn hat sich gleich über den Zaun hergemacht, so dass die Hälfte schon nicht mehr stand. ;)
Wenn ihr euch auch mal an Lebkuchen bzw. an einem Lebkuchenhäuschen wagen wollt, hier habe ich das Rezept für euch.

Rezept Lebkuchenteig

80 g Zuckerrübensirup
160 g Honig
260 g braunen Zucker
30 g Lebkuchengewürz
200 g Butter
1 TL Natron
1 Prise Salz
1 EL Kakao
870 g Mehl

1 Eiweiß
ca. 200 bis 250g Puderzucker
Süßigkeiten eurer Wahl


Zuerst müsst ihr den Sirup mit dem Honig, Zucker und 120ml Wasser aufkochen. Nun das Lebkuchengewürz und die Butter in Würfeln dazu geben. Rühren bis sich die Butter aufgelöst hat. Natron und Salz zugeben. Nun muss das Ganze abkühlen. Mehl und Kakao mischen und unter die Zucker-Butter-Masse geben. Teig in Klarsichtfolie geben und im Kühlschrank mindestens 6 Stunden kühlen. 
Nun den Teig auf Mehl etwa 6mm ausrollen und die einzelnen Teile für das Häuschen oder auch Lebkuchenmänner ausstechen. Im Backofen bei 180° etwa 12 bis 15 Minuten backen. Gut auskühlen lassen.
Eiweiß steif schlagen und den Puderzucker dazu geben. In einen Spritzbeutel mirt kleiner Lochtülle füllen. Das Häuschen nun mit der Eiweißspritzglasur zusammen setzen. Etwas trocknen lassen bevor es mit dem Dekorieren weiter geht. 
Nun mit etwas Zuckerguss die Gummibärchen, Schoko und Bonbons ans Haus kleben.







7. Dezember 2015

Spekulatius-Mascarpone Torte

Huhu Ihr Lieben.
Es ist Weihnachtszeit und passend dazu habe ich mal eben auch eine Torte für euch.
Ich habe sie letzten Freitag gebacken und zum Fondant-Basis Kurs als kleinen Snack mitgebracht.
Sie wurde auch für gut befunden und ich kann euch sie somit auf jeden Fall empfehlen. :D
Ich war erst skeptisch, wie die Kombination von Himbeeren und Spekulatius schmecken würde. Aber das passt! Total lecker.
Und Reste der Spekulatiuscreme könnt ihr super als Aufstrich für euer Sonntagsfrühstück verwenden.


Rezept Spekulatius-Mascarpone Torte 

Für den Spekulatiusbiskuit:
4 Eier
150g Zucker
120g Mehl
40g Spekulatius
1TL Backpulver

Für das Himbeerpüree:
500g TK-Himbeeren
2 Pck. Tortenguss
40g Zucker

Für die Mascarponecreme:
500g Quark
500g Mascarpone
100g Spekulatius
140g Zucker
1 TL Zimt
1Pck Vanillezucker
300g Schlagsahne


Für die Spekulatiuscreme:
100g Spekulatius
60g Sahne
40g brauner Zucker
25g Butter
1/2 TL Zimt

Zuerst backt ihr den Boden. Dafür die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Spekulatius im Mixer zerkleinern. Mit dem Mehl und Backpulver mischen und dann unter die Eimasse heben.
Im Backofen bei 160° etwa 25 Minuten backen.
Den Boden gut auskühlen lassen.
Himbeeren auftauen lassen, mit dem Pürierstab klein machen. In einen Tpf geben, Tortenguss und Zucker zugeben und aufkochen lassen. Eine Minute köcheln lassen und dabei ständig umrühren.
Den Boden nun einmal durchschneiden und um den unteren einen Tortenring geben. Die Himbeeren darauf geben und im Kühlschrank etwa zwei Stunden kühlen.
Mascarpone, Quark, Zucker, Zimt und Vanillezucker verrühren. Spekulatius zerkleinern und unter die Creme heben. Auf den Himbeeren verteilen und den zweiten Boden darauf legen.
Wieder im Kühlschrank zwei Stunden kühlen lassen.
Sahne steif schlagen und auf den Boden verteilen. Wer mag kann natürlich auch die Torte damit komplett einstreichen.

Als letztes Sahne, Zucker und Butter in der Mikrowelle erwärmen, alles zu einer glatten Masse verrühren. Spekulatius wieder zerkleinern und mit dem Zimt zur Creme geben.
Die Creme nun mit einem Löffel oder in eine Spritztüte geben und auf der Torte verteilen.

6. Dezember 2015

{Produkttest] Knusperhäuschen von Dr. Oetker

Dr. Oetker hatte mir nicht nur ein paar Sachen für mein Gewinnspiel zum 5.Bloggergeburstag gesponsert, sondern auch ich darf ein paar Sachen testen.
Den Anfang macht das Knusperhäuschen.

Dr. Oetker Beschreibung:

Knusperhäuschen

Ein buntes Knusperhäuschen aus Lebkuchen und Süßigkeiten ist nicht nur ein echter Blickfang, sondern auch eine schöne Art mit Ihren Kindern zusammen die Weihnachtszeit einzuläuten. Beim Verzieren des Dr. Oetker Knusper-Häuschens können Sie Ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Das Lebkuchen- und Dekorierset enthält 5 Lebkuchenteile, bunte dragierte Schokolinsen, lustige Zuckerdekore, Schokoladenplätzchen mit Nonpareille und verschiedene Weihnachtsfruchtgummi, mit denen Sie Ihr ganz spezielles Knusperhäuschen kreieren können. Sie benötigen nur noch 150 bis 200g Puderzucker und ein frisches Eiweiß.



Wie ihr seht, sind an der Seite noch Figuren von Hänsel und Gretel die die Kinder auschneiden können. Die könnt ihr dann mit Zuckerglasur vor dem Häuschen oder auf der Pappe die noch dabei ist, befestigen.


In der Verpackung befinden sich fünf Lebkuchenhälften. Ein Boden, zwei Dachseiten und die Vorder- und Hinterseite. Bei der Vorderseite könnt ihr wenn ihr wollt noch die Tür mit einem scharfen Messer ausschneiden. Außerdem noch Zuckerdekor und Süßigkeiten zum Verzieren. Sogar ein kleine Katze aus Zucker ist dabei. Darüber hat sich meine Tochter am Meisten gefreut.


Nun könnt ihr es zusammen setzen. Dafür müsst ihr zuerst ein Eiweiß schön steif schlagen und in etwa 150g bis 200g Puderzucker dazugeben. Wieviel kommt auf die Größe des Eiweißes an. Auf jeden Fall solltet ihr ein schöne feste Glasur haben, ein Messerschnitt sollte darin sichtbar sein. Die Glasur am besten in einen Spritzbeutel füllen und nun die Seitenwände zusammen setzen.



Dann geht es natürlich an die Kür, das Häuschen ist nun bereit verziert zu werden. da könnt ihr natürlich eurer Kreativität freien Lauf lassen.


Fazit:
Das Knusperhäuschen von Dr. Oetker finde ich richtig gut. Im Handumdrehen lässt sich ganz schnell ein super niedliches Lebkuchenhaus zaubern. Wer nicht unbedingt Austechformen für ein Häuschen zuhause hat, sich die Arbeit mit Schablonen machen möchte oder sich mit der Zubereitung eines Lebkuchenteig befassen möchte , dem kann ich dieses Produkt auf jeden Fall empfehlen.
Die Lebkuchenstücke sind geschmacklich auch lecker. Sie sind auch ein wenig weicher, so wie man das von den Lebkuchenherzen vom Jahrmarkt kennt. Bei meinen Selbstgebackenen werden die einzelnen Teile leider nach dem Abkühlen doch etwas härter.
Auf der Packungsseite wird gut erklärt wie ihr das Häuschen am besten zusammen setzt. Falls ihr noch nie Häuschen gebacken hat, und ihr euch nicht sicher seid ob ihr es hinekommt. Traut euch, es ist wirklich nicht schwer.
das Knusperhäuschen findet ihr in jedem größeren Supermarkt. Ich habe es letztens bei den Backsachen gefunden.
Auch bei den Kindern kam das Knusperhäuschen super an. Sofort wurde es schon geplündert die eine Dachhälfte geplündert.
Von mir gibt es auf jeden Fall einen Daumen hoch. Jeder der keine Lust oder keine Zeit hat zu Backen, dem kann ich dieses Knusperhäuschen empfehlen.



Das Knusperhäuschen wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, was aber nicht in meine Bewertung einfließt! Die Bewertung spiegelt nur meine und die meiner Familie persönliche Meinung wieder!

3. Dezember 2015

Gewinner 5. Bloggeburtstag.

Es war soweit.
Meine Tochter und ich haben Glücksfee gespielt und die sechs Gewinner gezogen.
Insgesamt 77 Lose waren am Ende im Topf.



Und die Gewinner sind:
  • Gewinn Backmischung MixMyCake 
    • Na Dine
  •  Gewinn 20€ Gutschein von Sugarqueen
    • Becky von beckysdiner 
  •  Gewinn RBV Birkmann Set 1
    • Bianca Wieschi
  •  Gewinn RBV Birkmann Set 2 
    • Britta Holzapfel
  • Gewinn Dekoback
    • Petra Brantweiner
  • Gewinn Dr. Oetker
    • Meike Possehl  





video
video

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Bitte meldet euch bei mir. Entweder über Facebook oder per Mail.
Noch einmal einen großen Dank an die fünf Sponsoren!!

2. Dezember 2015

Banana!!! Die Minions haben sich wieder auf die Torte geschlichen

Hey ihr,

nochmal ganz schnell als Erinnerung. Heute läuft mein Gewinnspiel aus. Wenn ihr also noch nicht mitgemacht habt, dann schnell ran an die Tasten. Einen Kommentar unter dem Gewinnspiel-Blogpost abgeben und ihr seid dabei.


Dann habe ich noch eine kleine Motivtorte für euch. Die Minions sind wieder los! :D Die Idee für diese Torte stammt nicht von mir. Das Design habe ich im Netz gesehen. Ich finde sie total niedlich, was sagt ihr?
die Minions sind natürlich aus Modellierfondant. Damit werden sie schneller hart und behalten ihre Form.
In der Torte befindet sich wieder mein Biskuitboden (was auch sonst ;) ) gefüllt mit einer Himbeerquarkfüllung.


20. November 2015

Ein Köfferchen zum Geburtstag

Hey ihr Lieben.
Ich habe mal wieder gewerkelt und raus kam dieses "Köfferchen". Ein Köfferchen war es eigentlich gar nicht, da die Torte die Größe eines Backblechs hatte. Ziemlich groß und vor allem schwer war sie dann auch am Ende! :D
Das Flugzeug ist wie immer aus Modellierfondant. Die einzelnen Teile habe ich dann nach dem Durchtrocknen zusammen gesetzt. Das Flugticket und Co. habe ich natürlich wieder meinen Lebensmitteldrucker in Gang gesetzt.


In der Torte befindet sich auf der einen seite ein Haselnussbiskuit mit einer Haselnussfüllung. Und die andere Tortenseite war gefüllt mit Schokosahne und Walnüssen unten und oben Schoko mit Vanille. Die Torte habe ich kaum in den Kühlschrank bekommen, aber irgendwie hat es doch geklappt! ;)

18. November 2015

5. Bloggeburtstag und Verlosung

Kaum zu glauben, am 15.November vor fünf Jahren habe ich mich entschlossen mit meinem Blog "Jennys Backwelt" anzufangen. Nie hätte ich gedacht, dass ich so lange durchhalte und immer noch Spaß am Backen, Fotografieren und Präsentieren habe.
Insgesamt habe ich in den fünf Jahren 383 Posts geschrieben und über 1500 Kommentare wurden veröffentlicht. Meine Facebook-Seite hat mittlerweile kanpp über 2000 Likes.
Mittlerweile gebe ich außerdem bei Backzauber Bremen Kurse für Fondant Anfänger und für Zuckerrosen. So kann ich meine Leidenschaft für Motivtorten an meine Kursteilnehmer weitergeben.
Und alles wäre natürlich ohne euch gar nicht möglich. Ich freue mich über jeden Leser, jeden Kommentar und jede Nachricht von euch.

Natürlich steckt in so einem Blog eine Menge Arbeit und Zeit. Aber auch nach fünf Jahren mache ich das sehr gerne und freue mich immer wie ein Honigkuchenpferd wenn ich wieder einen neuen Blogpost mit euch teilen kann! :D Selbst meine Familie und meine Kinder sind mit Eifer dabei. Jedes Mal bevor etwas verputzt wird, wird erst einmal gefragt ob ich denn schon Fotos für den Blog gemacht habe. ;)

Damit ihr auch mitfeiern könnt, habe ich heute eine Verlosung mit tollen Gewinnen für euch.
Ich will euch gar nichr mehr länger auf die folter spannen, folgende Sachen könnt ihr gewinnen.


Die Gewinnpakete noch einmal im Einzelnen!

 Gewinn Backmischung MixMyCake 
Der Gewinner kann sich eine Backmischung seiner Wahl (ausgenommen Granola im Ball Mason Jar) aus dem Shop MixMyCake aussuchen. Ob im Glas oder in der "Tüte" könnt ihr euch aussuchen.Dazuwählen kann er sich gerne zwei Zusätze seiner Wahl. Wichtig: Bei den Backmischungen im Glas, wird oben, wenn nicht anders mitgeteilt, ein Zusatz oben aufgefüllt, damit die Schichten auch beim Versenden so bleiben.



Gewinn 20€ Gutschein von Sugarqueen

Der Gewinner dieses Gutscheins kann diesen im Shop von Sugarqueen einlösen. Bei Sugarqueen findet ihr tolles Zubehör für Cupcakes, Cake Pops und zum Backen. Das ist natürlich noch nicht alles. Kreative Verpackungen, Dekoartikel und Backkurse in Düsseldorf sind im Online-Shop auch erhältlich.


 Gewinn RBV Birkmann Set 1

In diesem Set 1 von RBV Birkmann befindet sich ein
  • Tortenteller | CakeCouture, L 
  • Doppelkammer-Spritzbeutel-Set | Deco Twin
Im Online-Shop Backfreunde findet ihr eine Vielzahl der Artikel von der Firma RBV Birkmann.
 Gewinn RBV Birkmann Set 2

Im Set 2 von RBV Birkmann befindet sich
  • Velvet Rollfondant gelb 2x 250g
  • Brilliant-Bloom Blütenpaste 2x 60g 
  • Lebensmittelstifte 
  • Motivbackform Weihnachtsstiefel klein.


Gewinn Dekoback

In diesem Paket welches von der Forma Dekoback gesponsert wurde, befindet sich
  • 1x Schokofondant
  • 1x Vanillefondant 
  • 1x Set Zuckeraugen, Zuckerlippen und Zuckerbärte
  • 1x Muffinförmchen Frozen
  • 1x Zuckerstreudekor Miniperlen


Gewinn Dr. Oetker

Und als Letztes gibt es ein Produktpaket mit einigen Dekorartikeln von Dr. August Nahrungsmittel KG. Im Einzelnen könnt ihr
  • 1x Dekor Schmetterlinge
  • 1x Dekor Marzipan rot und 1x grün
  • Jeweils 1x Dekorfondant in weiß, rot und grün
  • 1x Gebäckschmuck
  • 1x Dekor Konfetti
gewinnen.

Ich möchte mich auf jeden Fall bei den Sponsoren bedanken. Ohne sie wäre dieses fantastische Giveaway nicht möglich gewesen! Also, DANKE, DANKE, DANKE!!

Und so könnt ihr mitmachen:

Das Gewinnspiel läuft ab heute bis zum 02.Dezember 2015 24Uhr.
Hinterlasst einfach unter diesem Post oder bei Facebook einen Kommentar und ihr landet im Lostopf. Es wäre toll wenn ihr mir doch in dem Kommentar mitteilt was euch an meinem Blog gefällt oder auch nicht. Was ihr gerne liest und mehr lesen wollt oder welche Themen euch fehlen.
Wenn ihr das Gewinnspiel bei Facebook öffentlich teilt erhaltet ihr ein zweites Los! Bitte gibt das mit in eurem Kommentar an, so dass ich es auch nachvollziehen kann.
Die Gewinner werde ich dann in einem weiteren Blogpost öffentlich bekannt geben. Damit müsst ihr einverstanden sein. Ihr habt dann eine Woche Zeit mir per Mail eure Adresse mitzuteilen. Geschieht dies nicht, werde ich neu verlosen.
Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Teilnehmen kann jeder der mindestens 18 Jahre alt ist und einen Wohnsitz in Deutschland hat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Gewinspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook.

Ich drücke euch natürlich die Daumen und hoffe auf weitere dass noch einige Jahre mit euch  folgen werden!!
Ran an die Tasten!!

14. November 2015

Bärchen Torte zur Baby Shower

Ui, heute habe ich wieder ein Törtchen für euch Lieben, in das ich ganz verliebt bin!! <3
Ich liebe, liebe Kindertorten und diese hier ist keine Ausnahme. Man kann sich richtig austoben und das schön bunt.


Die Torte war, wie ihr bestimmt erkannt hat, bekommt die werdene Mama einen Jungen. Jedenfalls soll es ein Junge werden, man weiß ja nie so recht vorher!! ;) Ich kann da jedenfalls ein Lied von singen!
Innen drin versteckt sich dieses Mal eine Erdbeer-Joghurt Torte.
 

11. November 2015

Törtchen mit Eule und Hasi

So, heute gibt es wieder eine kleine Motivtorte von mir.
Finchen wurde 10 Jahre alt und für die erste Null musste natürlich eine besondere Torte her. Sie mochte die Eulentorte die ich mal in meinem Fondant Basis Kurs gemacht hatte, also musste diese auch so ähnlich werden. Außerdem hat sie noch einen Schmusihasi der nicht fehlen durfte.


Schmusihasi und den Ast habe ich aus Modellierschokolade modelliert. Ich liebe Modellierschokolade, egalb ob weiße oder braune. Man kann super damit glatt modellieren und falls man doch was verbessern muss kann man es super ausstreichen. Ich werde demnächst noch weitere testen und bin gespannt wie diese sich verarbeiten lässt.
In der Torte versteckt sich dazu passend eine Schokosahnetorte. Wenn schon Schokolade, dann richtig! :D

Fondant Basis Kurs am 06.11.15

Letzten Freitag hatten wir wieder einen Fondant Kurs. Dort haben wir wieder erklärt wie man eine Fondanttorte einstreicht, eindeckt und dekoriert.
Man merkt, der Sommer ist vorbei, denn die Herbs- und Wintertorten sind nun beliebt.
Ein paar Bilder habe ich natürlich auch für euch. :)