29. Juli 2015

Frisches Baguette

Heute habe ich mal keinen Kuchen oder eine Torte für euch, sondern ein total einfaches Rezept für Baguette.
Gebacken habe ich es zum ersten Mal für unser Grillbüffet. Und seitdem schon wieder ein paar Mal.
Das Rezept braucht natürlich wie jeder Hefeteig ein wenig zum Gehen, aber ansonsten ist es total einfach und easy peasy. Viel zum Falschmachen gibt es da nicht.
Und frisches warmes Baguette zum Frühstück oder zum Grillen ist doch immer wieder lecker!!! :D




Rezept Baguette

500g Weizenmehl (Typ 550)
1 TL Salz
30g frische Hefe
250ml Milch

Die Milch etwas erwärmen und die Hefe darin auflösen. Salz und Mehl mischen und die Milch-Hefemischung dazu geben. Mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Der Baguetteteig sollte nicht mehr kleben. Danach aus der Schüssel nehmen und mit den Händen den Teig etwa 10 Minuten kneten.
Nun den Teig an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen bis er sich verdoppelt hat. Nun noch einmal durchkneten und in zwei Hälften teilen. Zu zwei Baguette formen und dann noch einmal 15 Minuten gehen lassen. Baguettes einschneiden.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 200° etwa 20 Minuten backen bis es goldbraun ist.

14. Juli 2015

Thomas die Lokomotive

Es wird wieder Zeit für meine nächste Torte, die ich für den kleinen Konrad gemacht habe.
Konrad liebt Thomas und seine Freunde und deshalb gab es natürlich das passende Törtchen dazu.


Der Thomas ist ich natürlich aus Modellierfondant gefertigt. Dafür habe ich mir erst einmal ein paar Bilder aus dem Netz runter geladen und dann danach modelliert.


In der Torte versteckt sich wieder eine Schokosahnetorte.

5. Juli 2015

Goldene Torte zur Firmung

Momentan ist es leider etwa still auf meinem Blog. Das leigt aber nicht daran dass ich nicht backe, sondern daran dass ich irgendwie nie dazu komme meine Bilder zu bearbeiten und die Beiträge für den Blog zu schreiben. Das muss ich nun unbedingt ändern!! :D


Diese Torte gab es für die Firmung von Ana-Marija. Die Torte sollte in weiß/gold gehalten werden.

Für die Rosen habe ich zum ersten Mal die Blütenpaste von Squires Kitchen ausprobiert. Und ich bin begeistert von ihr. Lässt sich super verarbeiten und klebt vor allem nicht.
Ganz im Gegenteil zur Gumpaste von Satin Ice, die fand ich gar nicht gut. Ich fand sie viel zu weich, so dass ich immer etwas Stärke runterkneten musste.

Da man bekanntermaßen gold nicht einfärben kann, habe ich den Modellierfondant und das magic Decor zuerst gelb eingefärbt. Und dann mit gold abgepudert.

In der Torte befindet sich mal wieder ein Schokoladenbiskuit mit einer Schokosahnefüllung.

 

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...